0151 55 33 66 20 · Friedrich-Züfle-Weg 42 · 70806 Kornwestheim info@dannwolfcc.de

TAA

Was ist TAA?

TAA - Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz

 

TAA – auch genannt „Timeout statt Burnout“

Zentrales Anliegen des TAA-Trainings ist die Kultivierung von Achtsamkeit am Arbeitsplatz als Ausweg aus der Stress- und Burnout-Falle. Es ist eine Alternative zur konventionellen Behandlung von Stress und Burnout und basiert auf der systematischen Schulung der Achtsamkeit und Selbstverantwortung.

TAA ist ein professionelles, höchst wirkungsvolles und weltanschaulich-neutrales Verfahren zur Stress- und Burnout-Prophylaxe am Arbeitsplatz. Die Teilnehmenden lernen, dem Stress dort entgegenzuwirken, wo er entsteht. Das TAA mobilisiert die inneren Ressourcen der Teilnehmenden und unterstützt sie darin, ihre gesundheitliche Balance in eigener Verantwortung aufrecht zu erhalten. Sie erleben, wie sie mit Achtsamkeit dem alltäglichen Stress entgegenwirken können. Dies hat direkte Auswirkungen auf den beruflichen Alltag der Teilnehmenden. Sie berichten von mehr Energie und Arbeitszufriedenheit sowie der Fähigkeit, ihre Aufgaben mit mehr Klarheit, Ruhe und Effektivität auszuführen.

Mehr >>>

Ablauf und Wirkungen des TAA-Trainings

In dem zehnwöchigen Training (á 45 min.) werden die Teilnehmenden Schritt für Schritt angeleitet, mehr Bewusstheit in ihr Leben zu bringen. Durch die räumliche und zeitliche Integration des Trainings in das Arbeitsumfeld erfahren die Teilnehmenden, dass Stress am Arbeitsplatz bisweilen nicht vermeidbar ist, aber auch, dass es konstruktive Wege gibt, mit ihm umzugehen.

Wirkungen des Achtsamkeitstrainings

Teilnehmende dieses Achtsamkeitstrainings berichten u.a. von folgenden Wirkungen:

  • Mehr Bewusstheit im Leben, um Stress-Situationen konstruktiv bewältigen zu können
  • Mobilisierung der inneren Ressourcen und Stärkung der Resilienz
  • Stärkung der Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit
  • Kreativer Umgang mit Herausforderungen
  • Erhöhte Fähigkeit, sich zu konzentrieren und zu entspannen
  • Verbesserter Umgang mit körperlichen und psychischen Symptomen
  • Befähigung, Aufgaben mit mehr Klarheit, Ruhe und Effektivität auszuführen
  • Stärkung von Selbstvertrauen, Selbstfürsorge und Selbstakzeptanz
  • Größere Arbeitszufriedenheit
Inhalte des TAA-Trainings

Kursinhalte

Kursinhalte sind alltagstaugliche Timeout-Übungen (u.a. achtsame Entspannung und Körper-wahrnehmung, Atem- und Bewegungsübungen), 10 thematische Impulse zur Bewusstmachung und Förderung der Selbstverantwortung und Fragen zur Selbstreflexion.

Der Kurs befähigt, die Praxis der Achtsamkeit für sich und seine berufliche Arbeit wie auch für das Privatleben gewinnbringend anzuwenden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, wohl aber Lust auf Entschleunigung und die Bereitschaft, jeden Tag eine Viertelstunde die jeweiligen Timeout-Übungen zu praktizieren. Dafür erhalten die Teilnehmenden ein Begleitbuch sowie Audio-Anleitungen.

Das TAA ist ein standardisiertes Curriculum. Es umfasst eine einstündige Informationsveranstaltung, zehn Treffen (á 45 Minuten) im Abstand von einer Woche in einer festen Gruppe sowie eine anschließende einstündige Reflexionsveranstaltung.

Curriculum

  • Woche 1: Den alltäglichen Wahnsinn erkennen
  • Woche 2: Die Perspektive wechseln
  • Woche 3: Die Magie der Dankbarkeit entdecken
  • Woche 4: Das Leben selbst in die Hand nehmen: Selbstverantwortung
  • Woche 5: Die Kraft der Achtsamkeit erleben: Das Denken erforschen
  • Woche 6: Die Kraft der Achtsamkeit erleben: Die Gefühle erforschen
  • Woche 7: Die Kraft der Achtsamkeit erleben: Den Körper erforschen
  • Woche 8: Die Kraft der Achtsamkeit erleben: Das Verhalten erforschen
  • Woche 9: Die Arbeit lieben lernen
  • Woche 10: Selbstfürsorge pflegen, Selbstliebe entwickeln